Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte mit

Familienbegleitung Nora Liebig

Paderborner Straße 13
33178 Borchen

nachstehend Nora Liebig oder „ich“ genannt. Die Rechtsgeschäfte können dabei telefonisch, per E-Mail über die Webseite (https://www.paderborner-tragezwerge.de) oder per Messenger zustande kommen.

(2) „Verbraucher“ im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. „Unternehmer“ ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

(3) Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung dieser AGB.

(4) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Buchung bzw. des Kaufs.

(5) Sollten bestimmte Rabatt- oder Aktionsangebote beworben werden, sind diese zeitlich oder mengenmäßig begrenzt.

§ 2 Vertragsgegenstand und allgemeine Hinweise

(1) Gegenstand des Vertrages können die folgenden Leistungen sein (wobei die Auflistung nichtabschließend ist):

– Beratungen
– Kurse
– Workshops
– Verkauf und Vermietung von Tragetüchern/Tragehilfen

(2) Der Erstkontakt (zur Klärung von Auftragsumfang, Rahmenbedingungen und Organisatorischem) mit mir ist kostenfrei sowie unverbindlich. Dabei geht es darum, zu schauen ob eine Zusammenarbeit für beide Parteien vorstellbar ist. 

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

§ 3.1 Für eine Beratung gilt Folgendes:

(1) Meine Beratungsangebote im Internet sind unverbindlich und stellen kein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

(2) Du buchst eine Beratung anhand der folgenden Schritte:

1) Auf meiner Website unter www.paderborner-tragezwerge.de findest du meine Angebote unter dem Menüpunkt „Beratungsangebot“.

2) Über mein Kontaktformular oder per E-Mail/Telefon/Messenger kannst du mir eine Anfrage senden.

3) Nach unserem Austausch via E-Mail/Telefon/Messenger und der Zusage, dass du meine Leistungen in Anspruch nehmen möchtest, sende ich dir per E-Mail eine Bestätigung für die Buchung mitsamt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu.

Dies ist die Annahme deines Buchungsangebots und in diesem Moment ist der Vertrag geschlossen.

(3) Als Zahlungsmöglichkeiten steht bei einer Beratung vor Ort die Zahlung per EC-Karte oder die Barzahlung unmittelbar nach Abschluss der Beratung zur Verfügung.

Bei einer Online-Beratung ist das Honorar per Rechnung zu begleichen.

§ 3.2 Für einen Kurs bzw. Workshop gilt Folgendes:

(1) Meine Kurs- & Workshopangebote im Internet sind verbindliche Kaufangebote, die durch deine Kundenbestellung angenommen werden.

(2) Du buchst einen Kurs über das Warenkorbsystem anhand der folgenden Schritte:

1) Auf meiner Website unter www.paderborner-tragezwerge.de findest du meine Angebote unter dem Menüpunkt „Kursangebot“. Hier kannst du den gewünschten Kurs bzw. Workshop auswählen.

2) Durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“ legst du das Produkt in den Warenkorb.

3) Überprüfe die Angaben im Warenkorb, indem du auf den Button „Warenkorb anzeigen“ anklickst.

4) Die Bestellübersicht rufst du durch Anklicken des Buttons „Weiter zur Kasse“ auf. Hier findet auch die Eingabe/Prüfung deiner Adress- und Kontaktdaten, die Auswahl der Zahlungsart sowie die Bestätigung der AGB und Widerrufsbelehrung statt.

5) Durch Betätigung des Buttons „Jetzt kaufen“ schließt du den Vorgang ab. Dies stellt eine verbindliche Buchung und den Abschluss des Kaufvertrags mit mir, Nora Liebig, dar.

(3) Als Zahlungsmöglichkeiten steht die Zahlung per Rechnung zur Verfügung.

(4) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Du hast deshalb sicherzustellen, dass die von dir bei mir hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3.3 Für eine Vermietung gilt Folgendes:

(1) Meine Vermietungsangebote im Internet sind unverbindlich und stellen kein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

(2) Du buchst eine Vermietung anhand der folgenden Schritte:

1) Auf meiner Website unter www.paderborner-tragezwerge.de findest du meine Vermietungsangebot unter dem Menüpunkt „Leihtrage – Mini Mei Tai“.

2) Über mein Kontaktformular oder per E-Mail/Telefon/Messenger kannst du mir eine Anfrage senden.

3) Nach unserem Austausch via E-Mail/Telefon/Messenger und der Zusage, dass du meine Leistungen in Anspruch nehmen möchtest, sende ich dir per E-Mail eine Bestätigung für die Buchung mitsamt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu.

Dies ist die Annahme deines Buchungsangebots und in diesem Moment ist der Vertrag geschlossen.

(3) Bei Übergabe des vermieteten Gegenstandes vor Ort erfolgt die Zahlung der Kaution in bar. Wird der vermietete Gegenstand versendet, erhältst du eine Rechnung inkl. anfallender Versandkosten.

Bei Rückgabe des vermieteten Gegenstandes verrechnen wir die Mietgebühr mit der Kaution und du erhältst diese anteilig zurück. Auch das Verrechnen mit einem anderen Angebot ist möglich.

Als Zahlungsmöglichkeiten steht bei einer Rückgabe vor Ort die Zahlung per Überweisung oder die Barzahlung zur Verfügung.

§ 3.4 Für den Kauf einer Tragehilfe/Tragetuch gilt Folgendes:

(1) Mein Kaufangebot ist unverbindlich und stell kein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

(2) Du kaufst eine Tragehilfe/Tragetuch anhand der folgenden Schritte:

1) Auf deinen Wunsch hin, kann ich verschiedene Tragehilfen & -tücher direkt beim Hersteller für dich bestellen.

2) Im persönlichen Gespräch, über mein Kontaktformular oder per E-Mail/Telefon/Messenger kannst du mir eine Anfrage senden.

3) Nach unserem Austausch und der Zusage, dass du meine Leistungen in Anspruch nehmen möchtest, sende ich dir per E-Mail eine Bestätigung für den Kauf mitsamt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu.

Dies ist die Annahme deines Buchungsangebots und in diesem Moment ist der Vertrag geschlossen.

(3) Als Zahlungsmöglichkeiten steht die Zahlung per Rechnung zur Verfügung.

§ 3.5 Für den Kauf eines Gutscheins gilt Folgendes:

(1) Geschenkgutscheine gibt es in Form eines Wertgutscheines, d. h. Gutschein über einen konkreten Betrag. Ein Gutschein kann für alle Angebote von mir, Nora Liebig, verwendet werden.

(2) Mein Kaufangebot ist unverbindlich und stell kein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

(3) Du kaufst einen Gutschein anhand der folgenden Schritte:

1) Im persönlichen Gespräch, über mein Kontaktformular oder per E-Mail/Telefon/Messenger kannst du mir eine Anfrage senden.

2) Nach unserem Austausch und der Zusage, dass du meine Leistungen in Anspruch nehmen möchtest, sende ich dir per E-Mail eine Bestätigung für den Kauf mitsamt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu.

Dies ist die Annahme deines Buchungsangebots und in diesem Moment ist der Vertrag geschlossen.

(4) Als Zahlungsmöglichkeiten steht die Zahlung per Rechnung zur Verfügung.

§ 4 Erhebung, Speicherung und Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten

(1) Zur Durchführung und Abwicklung einer Buchung benötige ich von dir die folgenden Daten:

  • Namen
  • E-Mail-Adresse
  • Anschrift (bei Buchung eines Kurses/Workshops oder Anmietung physischer Produkte)
  • Telefonnummer

Darüber hinaus kannst du die folgenden freiwilligen Angaben machen:

  • Geburtsdatum/Alter des Kindes
  • Geburtstermin
  • Größe/Gewicht des Kindes
  • Vorhandene Tragetücher/Tragehilfen

(2) Die von dir mitgeteilten Daten verwende ich ohne deine gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung deiner Anfrage bzw. deiner Bestellung.

(3) Bei einer Änderung deiner Daten, vor allem jedoch bei einem Wechsel der E-Mail-Adresse, teile mir diese bitte per E-Mail mit.

§ 5 Widerrufsrecht für Verbraucher

Als Verbraucher steht dir nach Maßgabe der im Anhang aufgeführten Belehrung ein Widerrufsrecht zu.

§ 6 Lieferung der Ware und Versandkosten

(1) Ich, Nora Liebig, bestelle die Ware direkt beim Hersteller, der dann die Lieferung direkt zu dir vornimmt. Eine Lieferung ist nur innerhalb Deutschlands möglich.

Die Ware kann ebenfalls zu mir geliefert werden und muss dann durch dich zu einem vereinbarten Termin abgeholt werden.

(2) Anfallende Versandkosten übernehme ich.

(3) Üblicherweise erfolgt meine Bestellung sofort, spätestens innerhalb von 24 Stunden. Es gilt dann die jeweilige Lieferfrist des Herstellers, die bei dem jeweiligen Produkt angegeben ist.

(4) Sobald mir Lieferinformationen vorliegen, leite ich diese an dich weiter. Auch bei Lieferverzögerungen werde ich dich umgehend informieren.

(5) Im Falle einer Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware behalt ich mir vor, nicht zu liefern. In diesem Fall werde ich dich unverzüglich darüber informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.

§ 7 Zahlung, Fälligkeit und Eigentumsvorbehalt

(1) Der Kaufpreis wird nach der Bestellung fällig. Du erhältst von mir eine E-Mail mit der Rechnung. Die Zahlung der Ware erfolgt per Überweisung oder in bar.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung mein Eigentum.

§ 8 Gewährleistung bei Warenkäufen

(1) Die Produktabbildungen können vom Aussehen der gelieferten Produkte abweichen.

(2) Sofern die Ware mit Mängeln behaftet ist, werde ich in angemessener Zeit für Nacherfüllung, d. h. für Beseitigung der Mängel sorgen.

(3) Die Verjährungsfrist von Gewährleistungsansprüchen für die gelieferte Ware beträgt zwei Jahre ab Erhalt der Ware.

§ 9 Dauer einer Beratungseinheit, Vergütung und Ort der Beratung

(1) Eine Beratungseinheit liegt i. d. R. bei 60-120 Minuten. Bei Online-Beratungen sind auch kürzere Einheiten möglich.

(2) Die Beratung findet je nach Buchungspaket 1:1 oder in Gruppen statt.

(3) Die Vergütung hängt von der jeweilig gebuchten Leistung ab.

(4) Sofern nichts anderes zwischen uns vereinbart wurde, finden die Beratungen in meinen Räumen in der Paderborner Straße 13, 33178 Borchen, bei dem Kunden zu Hause, online per Zoom o. ä. statt.

§ 10 Stornierung

§ 10.1 Für eine Beratung gilt Folgendes:

(1) Sobald du die Bestätigungsemail von mir erhalten hast, ist deine Teilnahme verbindlich.

(2) Eine Stornierung der Teilnahme ist bis zu 48 Stunden vor Beratungsbeginn kostenlos möglich.

(3) Bei nicht in Anspruch genommenen, bereits fest vereinbarten Beratungsterminen hast du eine Ausfallvergütung als Schadensersatz in Höhe von 60 € zu zahlen.

(4) Vereinbaren wir einen Ersatztermin, so werden diese Stornierungskosten angerechnet.

§ 10.2 Für einen Kurs bzw. Workshop gilt Folgendes:

(1) Sobald du die Bestätigungsemail von mir erhalten hast, ist deine Teilnahme verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Teilnahmegebühr.

(2) Ein nachträglicher Rücktritt bzw. eine Erstattung der Kursgebühr ist nur auf Kulanz möglich.

(3) Wenn der Platz aufgrund einer geführten Warteliste oder über einen Ersatzteilnehmer anderweitig vergeben werden kann, ist ein Rücktritt möglich.

§ 11 Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommene Leistungen

(1) Der Leistungsumfang richtet sich nach der jeweilig gebuchten Leistung.

(2) Ich behalte mir vor, Kurse bzw. Workshops wegen zu geringer Anmeldungen, aus räumlichen oder personellen Gründen abzusagen. Die bereits entrichtete Gebühr wird vollständig bzw. bei laufenden Kursen anteilsmäßig zurückerstattet.

(3) Sollte eine Beratung bzw. ein Workshop z. B. durch Krankheit der Beraterin ausfallen, wird dieser Termin zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt. Ist dies nicht möglich, wird die Gebühr für die offenen Termine zurückerstattet.

(4) Sollte ein Termin eines fortlaufenden Kurses ausfallen, so wird ein entsprechender Ersatztermin angeboten – im Regelfall im Anschluss an den Kurszeitraum. Der Ersatztermin kann sowohl als Präsenzangebot als auch in Form eines Online-Angebots stattfinden. Wenn du diesen Ersatztermin nicht wahrnimmst, verfällt der Anspruch auf die Kursstunde. Die Rückerstattung einer ausgefallenen Kursstunde ist nicht möglich.

(5) Fallen Kursstunden aufgrund höherer Gewalt (z. B. Feuer-/Wasserschaden) bzw. im Falle einer Epidemie/Pandemie oder eines behördlich angeordnetem Tätigkeitsverbots aus, werden diese Kursstunden als Online-Angebot durchgeführt. Ein finanzieller Ausgleich ist ausgeschlossen.

(6) Solltest du einen Kurstermin nicht in Anspruch nehmen oder die Teilnahme abbrechen, ist eine Erstattung der Gebühr nicht möglich.

§ 12 Allgemeine Hinweise

(1) Wir übernehmen keine Haftung für Schäden und Unfälle jeglicher Art oder für den Verlust von Garderobe und eingebrachten Gegenständen.

(2) Die Verantwortung für das Kind liegt die ganze Zeit bei der erwachsenen Begleitperson.

§ 12.1 Allgemeine Hinweise zu Beratungen

(1) Eine Beratung beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Ich mache darauf aufmerksam, dass die Beratung ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und ein bestimmter Erfolg nicht versprochen werden kann und auch nicht geschuldet ist.

(2) Du bist für die physische und psychische Gesundheit deines Kindes sowohl während der Beratung als auch in der Phase zwischen den Terminen in vollem Umfang selbst verantwortlich. Sämtliche Maßnahmen, die du möglicherweise aufgrund der Beratung durchführst, liegen in deinem eigenen Verantwortungsbereich.

§ 12.2 Allgemeine Hinweise zur Miete von Tragetüchern/Tragehilfen

(1) Die Leihtragen werden in einem frisch gewaschenen Zustand geliefert/übergeben.

(2) Die Tragetücher/Tragehilfen sind in einem wiederverwendbaren Zustand zurückzugeben. Um das Material zu schonen, müssen sie von dir nicht extra gewaschen werden.

§ 12.3 Allgemeine Hinweise zu Gutscheinen

(1) Eine Barauszahlung/Erstattung des Gutscheins ist nicht möglich.

(2) Nicht genutzte Gutscheine verlieren ihre Gültigkeit nach 2 Jahren.

(3) Das Einlösen mehrerer Gutscheine ist möglich.

(4) Der gewerbliche Wiederverkauf der Gutscheine von mir ist untersagt, sofern nicht schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen wurde. Hinsichtlich eines Verstoßes behalte ich mir alle Rechte und Ansprüche vor, insbesondere die Geltendmachung von Schadensersatz.

§ 13 Verschwiegenheit

Ich verpflichte mich, während der Dauer der Beratung und auch nach Beendigung der Beratung, über alle vertraulichen Informationen von dir Stillschweigen zu bewahren.

§ 14 Haftung bei Gesundheits-, Ernährungsberatung

(1) Ich stelle als Beraterin keine Diagnosen. Daher darf und werde ich keine medizinischen Ratschläge und Auskünfte erteilen.

(2) Die Beratung ist keine Heilbehandlung und soll diese nicht ersetzen. Bei Beschwerden mit Krankheitswert, bist du aufgefordert, dich mit deinem Kind in ärztliche Behandlung zu begeben.

§ 15 Haftung für Mietsachen

(1) Bei der Anmietung von Tragetüchern/Tragehilfen geht die Gefahr mit der Lieferung/Abholung der Artikel an dich über.

(2) Jegliche Schadensersatzansprüche gegen mich sind, soweit gesetzlich möglich, ausgeschlossen. Im Falle einfacher Fahrlässigkeit hafte ich nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit einer Person. Die Haftungserleichterung gilt auch für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen im Sinne von § 278 BGB. Die Haftung für Folgeschäden ist im Falle der einfachen Fahrlässigkeit, mit Ausnahme von Lebens-, Körper oder Gesundheitsschäden, auf die Höhe der vertragsmäßigen Vergütung beschränkt.

(3) Die Tragetücher/Tragehilfen sind in einem wiederverwendbaren Zustand zurückzugeben. Sollte das nicht der Fall sein, hast du mir den gesamten Betrag für die Ersatzbeschaffung zu erstatten.

(4) Du haftest für alle von dir zu vertretenden Schäden, die während der Mietzeit an den gemieteten Tragetüchern/Tragehilfen entstehen.

§ 16 Urheber- und Nutzungsrechte

(1) Die Inhalte dürfen darf nur von dir als Käufer und nur für deine eigene Nutzung abgerufen (z. B. Download aus E-Mails) und ausgedruckt werden. Nur in diesem Rahmen ist der Download und Ausdruck von Dateien gestattet. Im Übrigen bleiben alle Nutzungsrechte an den Dateien und Unterlagen vorbehalten. Daher bedarf insbesondere die Anfertigung von Kopien von Dateien oder Ausdrucken für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Zwecke der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung von mir.

(2) Du bist als Teilnehmer verpflichtet, die dir zugänglichen Unterlagen und Dateien nur in dem hier ausdrücklich gestatteten oder kraft zwingender gesetzlicher Regelung auch ohne die Zustimmung von uns erlaubten Rahmen zu nutzen und unbefugte Nutzungen durch Dritte nicht zu fördern. Dies gilt auch nach Beendigung der Nutzung.

(3) Nutzungsformen, die aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen erlaubt sind, bleiben von diesem Zustimmungsvorbehalt selbstverständlich ausgenommen.

§ 17 Technische Voraussetzungen für digitale Produkte (z. B. Online-Kurse, PDF-Dateien)

Du bist als Teilnehmer für die Bereitstellung und Gewährleistung eines Internet- Zugangs (Hardware, TK-Anschlüsse etc.) und Software (insbesondere Webbrowser und PDF-Software wie z. B. Acrobat Reader®) selbst und auf eigene Kosten sowie auf eigenes Risiko verantwortlich.

§ 18 Haftungsbeschränkung

(1) Ich hafte für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner hafte ich für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung das Erreichen des Vertragszwecks gefährdet und auf dessen Einhalten du als Teilnehmer regelmäßig vertrauen darfst. Im letztgenannten Fall hafte ich jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Ich hafte nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

(2) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Ich hafte insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.

 § 19 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Bei Kauf gebrauchter Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist 12 Monate.

(3) Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf gelieferte Sachen 12 Monate.

(4) Ich bitte dich, die Sache/die digitalen Güter oder die erbrachte Dienstleistung bei Vertragserfüllung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommst du dem nicht nach, hat dies natürlich keine Auswirkung auf deine gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

§ 20 Schlussbestimmungen

(1) Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden wobei E-Mail ausreichend ist.

(2) Soweit du bei Abschluss des Vertrages deinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hattest und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch uns aus Deutschland verlegt hast oder dein Wohnsitz oder dein gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz meines Unternehmens in Borchen.

(3) Ich weise dich darauf hin, dass dir neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 zur Verfügung steht. Einzelheiten dazu findest du in der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr

(4) Ich weise nach § 36 VSBG darauf hin, dass ich nicht verpflichtet bin, an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

(5) Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchsetzbar sein, so werden die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der anderen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung ist durch eine wirksame oder durchsetzbare Bestimmung als ersetzt anzusehen, die dem Zweck der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung am nächsten kommt.


Anhang

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung

Soweit du eine meiner Leistungen bei mir über E-Mail, Telefon oder meine Webseite gebucht hast, möchte ich dich auf Folgendes hinweisen:

(1) Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

(2) Die Präsentation meiner Leistungen auf der Webseite stellt kein bindendes Angebot meinerseits dar, mit Ausnahme von Kursen & Workshops. Erst die Buchung einer Leistung durch dich ist ein bindendes Angebot nach § 145 BGB. Im Falle der Annahme dieses Angebotes versende ich an dich eine Buchungsbestätigung per E-Mail. Damit kommt der Vertrag über die Beratung zwischen dir und mir zustande.

(3) Die von mir angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise inklusive Steuern und exklusive etwaiger Versandkosten.

(4) Die Beratungsgebühr wird direkt nach der Beratung fällig und kann in bar oder mit EC-Karte überwiesen werden. Der Kaufpreis einer anderen Leistung wird sofort mit dem Kauf fällig. Die Zahlung erfolgt mittels Banküberweisung.

Meine Bankverbindung lautet:

BNP Paribas
IBAN: DE96 7012 0400 8460 4030 02
BIC: DABBDEMMXXX

(5) Die für die Abwicklung des Vertrages zwischen dir und mir benötigten Daten werden von mir gespeichert und sind für dich jederzeit zugänglich. Insoweit verweise ich auf die Regelung der Datenschutzerklärung auf meiner Webseite.

(6) Du verzichtest auf dein dir zustehendes Widerrufsrecht, wenn du ausdrücklich zustimmst, dass ich vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Beratung beginnen soll.

(7) Als Verbraucher hast du ein Widerrufsrecht gemäß der nachstehenden Belehrung.

 

WIDERRUFSBELEHRUNG

FREIZEITBETÄTIGUNGEN

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

Nach § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB ist bei Fernabsatzverträgen über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, die einen spezifischen Termin oder Zeitraum für die Leistungserbringung vorsehen, ein Widerrufsrecht ausgeschlossen. Das bedeutet, soweit wir Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigung anbieten, insbesondere die Teilnahme an Workshops, Kursen, Raumbuchungen und anderen Veranstaltungen zu spezifischen Terminen oder in spezifischen Zeiträumen, besteht kein Widerrufsrecht. Jedes Angebot von solchen Dienstleistungen ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch uns bindend und verpflichtend.

Für alle anderen Fernabsatzverträge gilt Folgendes:

WIDERRUFSRECHT

(1) Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Vertragsabschluss. Der Vertrag ist in dem Moment abgeschlossen, indem du die Kaufbestätigung durch mich erhältst. Du kannst innerhalb von 14 Tagen deine Buchung kostenfrei widerrufen, wobei zur Wahrung der Frist die Absendung des entsprechenden Formulars genügt.

(2) Bei Dienstleistungen, wie der Beratung, gibt es hinsichtlich des Widerrufsrechts folgende Besonderheiten:

a) Wenn du eine Beratung buchst und wir innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist mit der Leistung beginnen sollen, verzichtest du insoweit auf das dir zustehende Widerrufsrecht.

b) Darauf weise ich direkt in meiner Bestätigungs-E-Mail mit folgendem Passus hin: „Du hast vor Vertragsschluss Folgendes ausdrücklich erklärt: „Ich stimme zu, dass du vor Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen mit der Ausführung des Vertrages beginnst und verzichte insoweit auf das mir zustehende Widerrufsrecht.““

(3) Um dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du mich

Nora Liebig
Paderborner Straße 13
33178 Borchen
Telefon: 0178 / 180 36 56
E-Mail-Adresse: nora@paderborner-tragezwerge.de

in einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

FOLGEN DES WIDERRUFS

Wenn du diesen Vertrag widerrufst, habe ich dir alle Zahlungen, die ich von dir erhalten haben, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Hast du die Zahlung als Banküberweisung getätigt, so schick bitte noch einmal deine Kontodaten mit, da ich auf dem Kontoauszug nur einen Teil deiner Kontodaten sehen kann.

MUSTER WIDERRUFSVORLAGE

(Wenn du den Vertrag widerrufen möchtest, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es zurück.) 

Nora Liebig
Paderborner Straße 13
33178 Borchen
nora@paderborner-tragezwerge.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Kontodaten für die Rückerstattung
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen